Stellenausschreibung

08/Physik/06-2017


Am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V., Leipzig ist in der Arbeitsgruppe Nichtkonventionelle Ultrapräzisions-Oberflächenbearbeitung eine Stelle als

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/Doktorand (m/w)

Fachgebiet: Ingenieurwesen/Materialwissenschaft/Werkstofftechnik/Optische Technologien/Physik/Chemie

zu besetzen.

Aufgabengebiet
Entwicklung von nichtkonventionellen Prozessketten für die ultrapräzise Optikfertigung Optische Freiform-Oberflächen mit hoher Formkomplexität und gleichzeitig ultimativen Genauigkeiten
im Nanometerbereich werden zunehmend in high-end optischen Systemen eingesetzt. Mittels nichtkonventioneller Bearbeitungsmethoden unter Verwendung von reaktiven Plasmajets und Ionenstrahlen sowie moderner Politurverfahren eröffnen sich neuartige Möglichkeiten, solche hochpräzisen Oberflächen aus einer breiten Materialpalette herzustellen. Um die entwickelten Verfahren in effiziente und stabile Prozessketten zu überführen, müssen geeignete Übergabepunkte spezifiziert werden. Dazu sind systematische Untersuchungen zu den Einzelprozessen und den erzeugten Oberflächen sowie zur Wirkung der jeweiligen Prozesse auf die jeweiligen Nachfolgeprozesse durchzuführen.

Zielstellung
Bearbeitung des folgenden Themas:

  • Prozesskettenentwicklung für die ultrapräzise Optikfertigung unter Einbeziehung von Plasmajet-Verfahren, mechanisch-abrasiven Politurverfahren und Ionenstrahlbearbeitung
  • Untersuchungen zum Einfluss der Einzelprozesse auf die Fertigungseffizienz und Präzision, Ermittlung von Übergabepunkte zwischen den Einzelprozessen
  • Charakterisierung und Modifizierung der plasma- und ionenstrahlbasierten Werkzeuge
  • Charakterisierung der hergestellten Oberflächen bezüglich Form, Rauheit und chemischem Oberflächenzustand
  • Modellbildung zu den Bearbeitungsprozessen

Qualifikationsanforderungen:

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium in Ingenieurswissenschaften, Werkstoffwissenschaft, Physik, Chemie
  • Kenntnisse und Erfahrungen auf mindestens einem der folgenden Fachgebiete: Optikfertigung, optische Messtechnik, Oberflächentechnik, Dünnschichttechnologie, Plasmachemie, Nanotechnologie
  • Programmierkenntnisse
  • Englischkenntnisse in Wort und Schrift zur wissenschaftlichen Kommunikation

Entgelt
Die Vergütung erfolgt nach TV-Länder Ost, Entgeltgruppe 13, befristet zunächst auf 3 Jahre.

Arbeitszeit
Die Arbeitszeit richtet sich nach den Bestimmungen des TV-L und beträgt bei dieser Stelle 30h/Woche.