News








Dr. Eva-Maria Stange - Staatsministerin des Freistaates Sachsen am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM)

Am Mittwoch, den 05. Oktober 2016 empfing Herr Prof. Rauschenbach, Direktor des IOM die Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange sowie ROR´in Cathrin Liebner am IOM. Angeregt durch die sehr guten Ergebnisse der Evaluierung im vergangenen Jahr sowie die Transferaktivitäten des Institutes, kündigt...[more]


Tag der Deutschen Einheit 2016 - Bürgerfest in Dresden

Neben vielen anderen sächsischen Forschungseinrichtungen präsentierte sich auch das IOM vom 01. - 03. Oktober 2016 gemeinsam mit den sächsischen Leibniz-Instituten auf der „Sächsischen Wissenschaftsmeile“ beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden. Den Besuchern bot sich die Gelegenhei...[more]


Sauberes Wasser – Eine kostbare Ressource

Our Common Future – Schüler, Lehrer, Wissenschaftler forschen für die Welt von morgen[more]


ERASMUS MUNDUS MASTER - Advanced Spectroscopy in Chemistry

Das IOM beteiligt sich an dem internationalen Masterstudiengang “Advanced Spectroscopy in Chemistry” (ASC). Eine entsprechende Vereinbarung wurde im Mai dieses Jahr unterzeichnet. Dieser zweijährige Studiengang wurde im Rahmen des Erasmus+ Programms der Europäischen Union für eine weitere Förderu...[more]


Nobelpreisträger Herr Prof. Dr. Klaus von Klitzing zu Gast am IOM im Rahmen der Gustav-Hertz-Lecture 2016

Am Donnerstag, den 15. September 2016, 16:00 Uhr findet am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V. (IOM) die 2. Gustav-Hertz-Lecture statt. Der diesjährige Gastredner ist der Nobelpreisträger, Herr Prof. Dr. Klaus von Klitzing vom Max-Planck-Institut für Festkörperforschung Stuttgart. Das...[more]


Lange Nacht der Wissenschaften 2016

Unter dem Motto: Leibniz lebt! findet am 24. Juni 2016 die Lange Nacht der Wissenschaften in Leipzig statt. In diesem Jahr ist Leibniz-Jahr - der 370. Geburtstag und 300. Todestag des Universalgelehrten Gottfried Wilhelm Leibniz. Anlass für die Stadt Leipzig als Geburtsort und die Universität Leipzi...[more]


Verbundprojekt zum in-situ Monitoring von Plasmaätzprozessen erfolgreich abgeschlossen

In dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), mit rund 1,7 Mio. Euro geförderten Verbundvorhaben "SHAPION" wurde ein neues Verfahren zur effizienten Herstellung von mikrooptischen Oberflächen, basierend auf einem Plasmaätzprozess entwickelt und nach drei jähriger Laufzeit ...[more]