Anorganische/organische Grenzflächen & dünne Schichten

Kontakt-Resonanz-Rasterkraftmikroskopie
Änderung des Elastizitätsmoduls einer Ni-Mn-Ga-Schicht, gemessen mittels Kontakt-Resonanz-Rasterkraftmikroskopie

Die Arbeitsgruppe setzt experimentelle Methoden aus dem Bereich der Material- und Oberflächenphysik sowie Computermodellierung ein, um Materialien und Oberflächen mit neuen Eigenschaften herzustellen und physikalisch zu verstehen. Dabei stehen häufig Anwendungen im Bereich der Lebenswissenschaften im Zentrum. Dies umfasst miniaturisierte ferromagnetische Formgedächtnislegierungen, formselektiv synthetisierte magnetische Nanocluster mit Kern-Schale-Struktur, selbstorganisierte Strukturbildung, Oberflächen und mechanische Eigenschaften auf Nanometerskala sowie die Wechselwirkung von Oberflächen mit lebender Materie.

Ausgewählte Publikationen

  • M. Zink, F. Szillat, U. Allenstein, S.G. Mayr, Interaction of Ferromagnetic Shape Memory Alloys and RGD Peptides for Mechanical Coupling to Cells: from Ab Initio Calculations to Cell Studies, Adv. Func. Mat. 23 (2013), 1383.

  • V. Dallacasagrande, M. Zink, S. Huth, A. Jakob, M. Müller, A. Reichenbach, J. A. Käs and S.G. Mayr, Tailoring Substrates for Long-Term Organotypic Culture of Adult Neuronal Tissue, Adv. Mat. 24 (2012), 2398.

  • A. Arabi-Hashemi, S.G. Mayr, Ion-Irradiation-Assisted Phase Selection in Single Crystalline Fe7Pd3 Ferromagnetic Shape Memory Alloy Thin Films: From fcc to bcc along the Nishiyama-Wassermann Path, Phys. Rev. Lett. 109 (2012), 195704.

  • T. Edler, S.G. Mayr, Film lift-off from MgO: Freestanding single crystalline Fe-Pd films suitable for magnetic shape memory actuation – and beyond, Adv. Mater. 22 (2010), 4969.