promovierter/e Physiker/Physikerin oder Chemiker/Chemikerin

14/Chemie/10-2017


Am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung (IOM) soll in der Chemischen Abteilung die Stelle eines
neuen Arbeitsgruppenleiters oder einer neuen Arbeitsgruppenleiterin im Bereich „Funktionale Nanomaterialien und dünne Schichten“ neu besetzt werden. Dazu wird ab dem 1. Januar 2018 oder später ein/eine

promovierter/e Physiker/Physikerin oder Chemiker/Chemikerin

mit umfangreichen Erfahrungen auf den Gebieten „Funktionale Nanomaterialien und dünne Schichten“
gesucht.
Es wird eine Persönlichkeit gesucht, die einerseits einschlägige Erfahrungen im Bereich der Synthese und besonders der Analytik sowie der spektroskopischen Charakterisierung von Funktionalen Nanomaterialien und Dünnen Schichten (z. B. als Quantensensoren) mitbringt und andererseits in der Lage ist, Drittmittelprojekte in größerem Umfang selbständig oder in Netzwerken einzuwerben. Auslandserfahrungen (Postdoc) werden vorausgesetzt. Habilitation oder habilitationsäquivalente Leistungen sind erwünscht. Bei entsprechender Qualifikation kann für die gesuchte Persönlichkeit eine apl- oder Honorar-Professur beantragt werden und es kann eine Anbindung an die Fakultät für Chemie und Mineralogie oder die Fakultät für Physik und Geowissenschaften der Universität Leipzig erfolgen. Die einzustellende Person kann am IOM eine Arbeitsgruppe aufbauen.

Aufgabengebiet / Zielstellung

  • Aufbau und Leitung der Arbeitsgruppe „Funktionale Nanomaterialien und dünne Schichten“ am IOM
  • eigenständige Forschung und Entwicklung (innerhalb der Satzung des IOM)
  • Beteiligung an der Lehre und Ausbildung von Studierenden
  • Umfangreiche Einwerbung von Drittmitteln

Qualifikationsanforderung

  • Internationale Sichtbarkeit, Erfahrungen im Bereich „Funktionale Nanomaterialien und dünne Schichten“, Innovative Verfahren zur Charakterisierung/Spektroskopie solcher Materialien
  • Internationale und starke Publikationstätigkeit in einschlägigen Fachzeitschriften
  • Idealerweise internationale Erfahrung in führenden Instituten, Labors und Forschungseinrichtungen (z.B. Postdoc, Studium oder Arbeit im Ausland)
  • Fähigkeit zur selbstständigen wissenschaftlichen Arbeit und der Leitung einer Arbeitsgruppe
  • Sehr gute Englischkenntnisse (und ausreichende Deutschkenntnisse) in Wort und Schrift zur wissenschaftlichen Kommunikation und Publikation

Entgelt
Die Vergütung erfolgt nach TV-L Entgeltgruppe 14, die Stelle kann bei entsprechender Qualifikation entfristet werden.

Arbeitszeit
40 h/Woche