Aktuelles

Sensorik mit einzelnen Atomen

Dem Joint Lab „Einzelionenimplantation“, das gemeinsam vom Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung Leipzig (IOM) und der Abteilung Nukleare Festkörperphysik an der Universität Leipzig betrieben wird, wurden von der Leibniz-Gemeinschaft und der EU insgesamt ca. 1,5 Mio. Euro zur Verfügung geste... weiterlesen >>


APPOLO Workshop vereint Laserexpertise in der Photovoltaik

Leipzig, 28.11.2014. Über die Chancen, durch den Einsatz von Lasertechnologie Produktion und Anwendungen in der Photovoltaik kostengünstiger und effizienter zu gestalten, diskutierten 35 Experten aus sechs Nationen im Rahmen eines zweitägigen Workshops am Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierun... weiterlesen >>


Verleihung der Institutspreise 2014

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Oberflächenmodifizierung (IOM) wurden am 11.11.2014 für ihre herausragenden wissenschaftlichen Tätigkeiten mit dem Wissenschafts- und Technologiepreis sowie dem Nachwuchsforscherpreis 2014 geehrt. Traditionell werden diese Institutspreise einmal im Jahr verl... weiterlesen >>


Innovation im Kooperationsprojekt Novelis-IOM mit European Aluminium Award auf der ALUMINIUM 2014 in Düsseldorf ausgezeichnet

Düsseldorf-Leipzig, 8. Oktober 2014: Mit einem Spezialpreis zeichnete die Jury das Team Novelis - IOM für sein neues Verfahren für Messungen von metallischen Schichtdicken im Nanometer-Bereich aus. Die neue, hochsensible Messmethode, die in Zusammenarbeit zwischen den Spezialisten für Messtechnik im... weiterlesen >>


Gustav-Hertz-Lecture am IOM

Am Mittwoch, dem 8. Oktober 2014, um 15 Uhr c.t. findet die erste Gustav-Hertz Lecture statt. Die Veranstaltung ist in ein wissenschaftliches Mini-Symposium zu Ehren von Herrn Prof. Dr. Dr. h. c. Bernd Rauschenbach zum 65. Geburtstag eingebettet.Die Gustav-Hertz-Lecture am IOM in Leipzig erinnert an... weiterlesen >>


Workshop "Laser processing in Photovoltaics"

mehr Infos unter: http://www.appolo-fp7.eu/workshops.html  weiterlesen >>


Elektrische Satellitenantriebe - An der Schwelle zur Kommerzialisierung

Elektrische Antriebe haben in jüngster Zeit endlich den Durchbruch erreicht, nach vielen Jahren des Nischendaseins als „Advanced Technology“. Auf der vom 07.-12. September 2014 in Dresden stattfindenden 5. Russisch-Deutschen Konferenz zu elektrischen Satellitenantrieben „Electric Propulsion – New Ch... weiterlesen >>


IOM Mitarbeiterin erhält Poster-Preis auf der ICOM 2014 in China

Auf dem 10. Internationalen Kongress für Membranen und Membranprozesse (ICOM 2014) in China, wurde Frau Kristina Fischer im Juli mit dem Poster-Preis für ihre hervorragende Präsentation ausgezeichnet. Damit setzte sie sich gegen mehr als 700 Poster-Aussteller durch, herzlichen Glückwunsch!Dieser, nu... weiterlesen >>


BMBF und Wirtschaft finanzieren Stiftungsprofessur und Forschergruppe am IOM

Seit Anfang August fördert das Bundesministerium für Wirtschaft und Kunst (BMBF) das Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM) mit einer besonders hohen Zuwendung von rund 3 Mio. Euro. Gemeinsam mit der Industrie finanziert das BMBF eine Stiftungsprofessur an der TU Dresden sowie die... weiterlesen >>


Schüler des Brockhaus-Gymnasiums Leipzig am IOM

Am vergangenen Freitag, dem 11. Juli 2014, besuchten 12 Schüler des Brockhaus-Gymnasiums Leipzig das IOM, um sich moderne Mikroskop- und Oberflächenbearbeitungstechnik vorstellen zu lassen. Seit mehr als zehn Jahren nutzen die Elftklässler des Leistungskurses Physik dieses Angebot mit großem Interes... weiterlesen >>


Dr. Thomas Arnold als Professor auf eine Stiftungsprofessur an der Technischen Universität Dresden berufen.

Im Rahmen eines gemeinsamen Berufungsverfahrens von Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung Leipzig (IOM) und der Technischen Universität Dresden wurde am 01. Juli 2014 Dr. Thomas Arnold an die Fakultät für Maschinenwesen auf die Stiftungsprofessur für Oberflächenpräzisionsbearbeitung mit Ione... weiterlesen >>