Nachwuchswissenschaftlerin mit 'Best Oral Award' ausgezeichnet


Auf der diesjährigen Euspen Tagung "Special Interest Group Meeting: Structured & Freeform Surfaces" in Paris-Saclay, Frankreich erhielt Frau M. Ulitschka vergangene Woche für ihren Vortrag „Ultra-precision processing of optical aluminum surfaces with reactive subaperture ion beam techniques“ den Best Oral Award.

Die Tagung bringt Forscher aus Wissenschaft und Industrie sowie Behörden zusammen, um zum neuesten Stand der Technik sowie über wichtige Forschungs- und Entwicklungsarbeiten im Bereich der Feinmechanik im Zusammenhang mit strukturierten und Freiformoberflächen zu diskutieren.

Frau Ulitschka ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am IOM und in der Arbeitsgruppe 'Nichtkonventionelle Ultrapräzisions-Oberflächenbearbeitung', die von Herrn Prof. T. Arnold geleitet wird, tätig. Der Schwerpunkt ihrer Arbeiten liegt auf der Ionenstrahlplanarisation von Aluminiumoptiken.


Weißlichtaufnahme einer Aluminiumoberfläche