IOM-Nachwuchswissenschaftler auf der Auftaktkonferenz „Science for Future“ in Peking


Im Rahmen der bilateralen Kooperation zwischen der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Chinesischen Akademie der Wissenschaften (CAS) unterstützten die Leopoldina sowie die Leibniz-Gemeinschaft die Teilnahme ausgewählter Nachwuchswissenschaftler/innen an der deutsch-chinesischen Tagung „Science for Future – All Starts with Basic Research”, darunter auch Herrn Dr. M. Ehrhardt vom Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung. Exzellente Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, unter ihnen die beiden Physik-Nobelpreisträger Prof. Dr. Klaus von Klitzing und Prof. Dr. Cheng Ning Yang nahmen daran teil. Auf dem Forum für junge Wissenschaftler tauschten sich insgesamt 36 Nachwuchswissenschaftler/innen zu ihren neuesten Forschungsergebnissen mit Spitzenwissenschaftlern aus.
Im Rahmen der Veranstaltung wurde zudem die gemeinsame Pekinger Erklärung zur Grundlagenforschung „Beijing Declaration on Basic Science“ unterzeichnet und veröffentlicht. Darin bekennen sich die Nationale Akademie der Wissenschaften Leopoldina und die Chinesische Akademie der Wissenschaften (CAS) zu einer langfristigen Wissenschaftskooperation, der Förderung von Wissenschaft und Innovation und die Stärkung junger Talente, um zukünftige globale Herausforderungen angehen zu können.


(Fotos: Yang Tian Peng)