Modellierung und Simulation - Abteilungsübergreifende Arbeitsgruppe

Molekulardynamik-Rechnung der Aggregation von Peptiden in der Nähe von Gold-Nanopartikeln.

Ergänzend zu den in den Arbeitsgruppen durchgeführten Experimenten werden auf verschiedenen Zeit- und Größenskalen Simulationen durchgeführt. Auf subatomarer Ebene kommt insbesondere die Dichtefunktionialtheorie von Kohn und Sham zum Einsatz, wobei post Hartree-Fock Methoden zur Validierung an Modellsystemen herangezogen werden. Auf atomarer Ebene werden Kraftfeld basierte klassische Molekulardynamik Simulationen verwendet während auf mesoskopischen Skalen Kontinuumsmodelle, wie finite Elemente oder stochastische Ratengleichungen, zum Einsatz kommen. Thematische Schwerpunkte sind dabei neue “intelligente” und funktionale Materialen, photochemische Prozesse sowie die Struktur und Dynamik an Grenzflächen der flüssigen Phase.