Plasmadeposition funktionaler Oberflächen nach Maß

Ziel ist es, mittels einer modularen Forschungsplattform neuartige zwei- und dreidimensionale Nanomaterialsysteme auf Oberflächen zu synthetisieren. Dazu werden neue gepulste Plasmaverfahren zur Anwendung kommen. Durch gleichzeitige Messung und Kontrolle der Eigenschaften von gepulsten Plasmen und der aufwachsenden dünnen Schichten bzw. Nanokomposite werden die Syntheseparameter erforscht, eingestellt und ausgenutzt, um neue Materialsysteme nach Maß auf Oberflächen für verschiedene Anwendungen bereitzustellen. Insbesondere zwei Materialsysteme sollen untersucht werden: (1) Schaltbare Oxidschichten, vor allem solche, die bei tiefen (cryo-)Temperaturen ihre elektrischen Eigenschaften schalten und (2) hoch-poröse elektrochemisch aktive Schichten, die im Bereich der Energieumwamdlung und -speicherung von Interesse sind.

Laufzeit: 2019-2022
Fördermittel: 661.752,00 Euro
Projektträger: Sächsische Aufbaubank (SAB)

Kontakt:
Prof. Dr. André Anders
Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung e.V. (IOM)
Direktor und Abteilungsleiter Präzisionsoberflächen IOM
Tel.: 49 (0)341 235-2308
E-Mail:  andre.anders(at)iom-leipzig.de

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.