Gebäude 17.0

Willkommen auf den Internetseiten des Leibniz-Institutes für Oberflächenmodifizierung e. V. (IOM) in Leipzig.

Das IOM ist international bekannt für seine Kernkompetenz im Bereich der Modifizierung von Oberflächen und dünnen Schichten mittels Ionen-, Elektronen-, Laser- und Plasmaverfahren mit dem Ziel, die Wechselwirkungsprozesse aufzuklären und die modifizierten Materialien in wirtschaftsrelevanten und zukunftsweisenden Technologiefeldern zu etablieren.

Aktuelles

Stellenausschreibung

01/Chemie/01-2015

Das IOM stellt ab August 2015, 2 Auszubildende ein.
Ausbildungsberuf: Chemielaborantin/Chemielaborant
Aufgabengebiet: Chemielaborant/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz
(BBiG). Er ist dem Berufsfeld Chemie,... weiterlesen >>


Sensorik mit einzelnen Atomen

Dem Joint Lab „Einzelionenimplantation“, das gemeinsam vom Leibniz-Institut für Oberflächenmodifizierung Leipzig (IOM) und der Abteilung Nukleare Festkörperphysik an der Universität Leipzig betrieben wird, wurden von der Leibniz-Gemeinschaft und der EU insgesamt ca. 1,5 Mio. Euro zur Verfügung... weiterlesen >>


APPOLO Workshop vereint Laserexpertise in der Photovoltaik

Leipzig, 28.11.2014. Über die Chancen, durch den Einsatz von Lasertechnologie Produktion und Anwendungen in der Photovoltaik kostengünstiger und effizienter zu gestalten, diskutierten 35 Experten aus sechs Nationen im Rahmen eines zweitägigen Workshops am Leibniz-Institut für... weiterlesen >>


Verleihung der Institutspreise 2014

Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Oberflächenmodifizierung (IOM) wurden am 11.11.2014 für ihre herausragenden wissenschaftlichen Tätigkeiten mit dem Wissenschafts- und Technologiepreis sowie dem Nachwuchsforscherpreis 2014 geehrt. Traditionell werden diese Institutspreise einmal im Jahr... weiterlesen >>


Veranstaltungen

Institutskolloquium 29. Januar 2015
Prof. Dr. Lutz Trahms, PTB Berlin, Magnetische Messtechnik an magnetischen Nanopartikeln... mehr »